Wolfgang Dienstbier fragte am 05.05.2017

Ich und meine Frau Jutta Dienstbier haben als verdi Mitglieder bis jetzt keine Wahlunterlagen von verdi erhalten. Wie können wir Sie noch wählen? Gruß Wolfgang und Jutta Dienstbier

Dagmar König antwortete

Liebe Familie Dienstbier,

schön, dass Sie so engagiert sind. Die Wahlunterlagen verschickt leider nicht ver.di, sondern Ihr jeweiliger Sozialversicherungsträger.

Nur wer bei der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) oder bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland (DRV Saarland) rentenversichert ist, erhält Wahlunterlagen zugesandt. Das sind die Urwahlen.
Bei den anderen Rentenversicherungsträgern findet keine Wahlhandlung statt, da die konkurrierenden Organisationen nur so viel Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl vorgeschlagen haben, wie Sitze in der entsprechenden Selbstverwaltung zu wählen sind. Das ist die sog. "Friedenswahl", bei der die Versicherten nicht direkt gefragt sind. In der Krankenversicherung wird nur bei folgenden Krankenkassen gewählt: DAK-Gesundheit, Techniker Krankenkasse (TK), KKH, hkk.
Bei der BARMER wird im Oktober 2017 gewählt, da sie erst zum 1.1.2017 mit der Deutschen BKK fusioniert.
D.h. im günstigsten Fall können Sie zwei Stimmen pro Person abgeben, nämlich jeweils eine für die Rentenversicherung und eine für die Krankenkasse.
Bitte überprüfen Sie anhand der o.g. Liste, ob Sie Wahlunterlagen hätten bekommen müssen. Falls ja, melden Sie sich bitte umgehend beim Sozialversicherungsträger und fordern die Wahlunterlagen an. Sie können Ihre Stimme bis zum 31. Mai 2017 abgeben, bei der BARMER sogar erst im Herbst.

Jetzt hoffe ich nur, dass alles klappt und bedanke mich für Ihre Unterstützung mit besten Grüßen aus Berlin Ihre Dagmar König