Sebastian Haban fragte am 04.05.2017

Was ist die Haltung von ver.di bezüglich Gesundheitstrackern und daran anschließende vergünstigte Tarife für Leute die diese nutzen? Würden sie sich mit meiner Stimme für die Einführung eines solchen Programms bei der DAK Gesundheit einsetzen, oder so ein Programm ablehnen?

Helmut Mirbach antwortete

Sehr geehrter Herr Haban,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Ich habe mir auf Grund Ihrer Anfrage, die Beschlüsse des letzten ver.di Gewerkschaftstages angesehen und nachgelesen, ob es zu Gesundheitstrackern und der Diskussion über anschließende vergünstigte Tarife eine generelle Beschlusslage von ver.di gibt. Ich habe eine solche dort aber nicht gefunden. Ich werde mir aber, da mich das Thema auch interessiert, über die ver.di Bundesverwaltung weitere Informationen besorgen.

Da ich nicht sagen kann, wann ich diese Informationen bekommen kann, möchte ich Ihnen dennoch schon meine persönliche Meinung hierzu mitteilen.

Ich sehe den Einsatz von Gesundheitstrackern eher kritisch. Dies zunächst aus dem Grund, dass ich bei den heute bereits eingesetzten Programmen in vielen Punkten starke Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes habe. Also kurz gesagt, wer kann meine Daten sehen, verarbeiten und evtl. auch für welche Zwecke weitergeben. Sollte eine Krankenkasse mit solchen Angeboten arbeiten wollen, wäre aus meiner Sicht ein umfangreiches Datenschutzkonzept erforderlich.

Darüber hinaus würden wir uns mit einer Beitragsgestaltung, die sich an Ergebnissen von Gesundheitstrackern orientiert, von einer solidarisch finanzierten Krankenversicherung entfernen. Wie sollen dann langfristig z.B.chronisch kranke Menschen noch ihre Krankenversicherungsbeiträge zahlen können.

Aus den dargestellten Gründen würde ich mich heute gegen eine Einführung eines solchen Programms bei der DAK-Gesundheit aussprechen und dieses ablehnen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage ausreichend beantwortet habe und bedanke mich für Ihr Interesse. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, wenn Sie bei Freunden, Verwandten und in der Familie dafür werben, an der Sozialwahl teilzunehmen. Natürlich würde ich mich insbesondere über eine Stimme für ver.di freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Mirbach