Felix Schmitt fragte am 28.04.2017

Wen muss ich wählen, wenn Homöopathie als freiwillige Leistung der TK nicht mehr angeboten werden darf? Als Gewerkschafter fühle ich mich einer evidenzbasierten Medizin verpflichtet, die nicht für Fake Medicin die Gelder ihrer Mitglieder benutzt. Freiwillige Leistungen sollten dem Versicherten zu Gute kommen, nicht irgendwelchen Quacksalbern mit albernen Versprechen. Dazu gibt es bereits einige gute Angebote, warum werden diese mit den freiwerdenden Mitteln nicht aufgestockt, die bei der Homöopathie eingespart werden können? p.s. viele Verdi-Mitglieder, wie auch ich, waren Unterstützer des March for science. Hier wurde sich weltweit dafür eingesetzt, dass wissenschaftliche Fakten statt alternativer Fakten zur Grundlage der Diskussion gesetzt werden. Ich hoffe, das gilt auch bei Ihnen.

Uwe Klemens antwortete

Lieber Herr Schmitt,

auch ich unterstütze den March for Sience, für Homöopathie geben wir 0,011 % unserer Gesamtausgaben aus !
Bitte denken Sie am 31.5. an uns !
Mit freundlichen Grüßen

Uwe Klemens